Donnerstag, 30. April 2015

Japanische Mayonnaise


Jetzt wo ich so eine geniale Küchenmaschine habe, musste ich natürlich auch mal probieren damit Mayonnaise zu machen. Ich habe mir mal das Rezept für japanische Mayonnaise bei Mari gemopst.

Die japanische Mayonnaise schmeckt weniger fettig und durch den fehlenden Senf und den verwendeten Reisessig ist sie auch viel milder

Aufgrund meiner bisherigen Mayonnaise-Erfahrung sollten alle Zutaten die gleiche Temperaturen haben und da am besten Zimmertemperatur.

Zutaten:
1 Eigelb
1 Esslöffel Reisessig
Salz, Zucker
um die 150 ml Sojaöl

Zubereitung:
Das Eigelb mit dem Essig sehr gründlich verrühren. Dann das Öl jeweils tröpfchenweise dazu geben und verrühren. Die Mayo ist fertig, wenn sich eine schöne cremige Struktur gebildet hat. Zum Schluss mit Zucker und Salz würzen. (Da habe ich mich nicht an Maris Vorgaben gehalten, ich schmecke immer lieber ab)

Zubereitung mit der Prep&Cook:
Mit dem Schlag- und Rühraufsatz das Eigelb und den Essig auf Stufe 6 verrühren. Dann das Öl langsam durch die Deckelöffnung hinein träufeln. Solange rühren, bis die richtige Konsistenz erreicht ist. Mit Salz und Zucker würzen.


Kommentare:

  1. Oh danke, also scheint es zu klappen mit der Preppie, dann probier ich das auch bald mal aus.
    LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mayo wird einfach perfekt. Ich habe mittlerweile auch normale gemacht, genauso genial.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. Danke schön fürs Testen. Ich selbst habe diese Mayo ja noch nicht ausprobiert, daher bin ich froh, dass du das getan hast. Und sogar mit positivem Resultat. Ich werde dich gleich mal in meinem Mayo-post ver linken.
    Wollte ja schon viel früher hier kommentieren, hatte aber Ende April überhaupt keine Zeit, und dann hat mich der Alltag fortgerissen. Wahrscheinlich geht es vielen anderen auch so.
    Liebe Grüße, Mari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Kommentieren passiert mir genauso :)
      Danke fürs Verlinken. Die Mayo hat zwar nicht genauso wie die gekaufte geschmeckt aber ich glaube, das lag an dem fehlenden Geschmacksverstärker.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
    2. *g*, wenn ich bei etwas mehr Geschmack (umami) benötige, dann füge ich ein wenig Konbu-Dashi (ohne Zusätze) hinzu. Die Wirkung ist enorm. Versorgt die Mayo bestimmt auch mit dem nötigen Kick. :-)

      Löschen
    3. Das werde ich auf jeden Fall mal probieren. Gelegentlich könnte ich schon etwas mehr umami gebrauchen.
      Danke für den Tipp
      Liebe Grüße und schönen Sonntag
      Danii

      Löschen
    4. Gibt es denn schon Testresultate mit umami? Schmeckt die Mayo dann wirklich besser? :)

      Löschen
    5. Nee leider noch nicht aber das liegt daran, dass ich bisher kein Konbu-Dashi zu kaufen bekommen habe. Das muss ich mir mal online bestellen.
      Sonnige Grüße Danii

      Löschen