Samstag, 3. Mai 2014

Matchaküchlein


Ich arbeite mich gerade Stück für Stück durch meine Tiefkühltruhe, da haben sich so einige Schätze angesammelt. So ein Ding ist schon praktisch, Essen gekocht, nicht alles aufgegessen und dann den Rest eingefroren. Allerdings muss man das dann auch mal wieder auftauen. Deswegen verbiete ich mir regelmäßig das Einkaufen, bis ich mindestens die Hälfte wieder aus der Truhe raus habe. Heute habe ich einen Rest Hefeteig verarbeitet und bei Mari das Rezept für eine Konditorcreme assimiliert und rausgekommen sind diese leckeren Matcha-Küchlein. Allerdings waren sie 5 Minuten zu lange im Ofen.

Zutaten:
250 g + 1 Esslöffel Mehl
375 ml Milch
1/2 Stück Hefe
40 g + 50 g Zucker
3 Eigelb
30 g + 1 Teelöffel Butter (weich)
1/2 Vanilleschote
20 g Stärke
1 gehäufter Esslöffel Matcha

Zubereitung:
Die Hefe mit 1 Teelöffel Zucker verrühren bis sie sich verflüssigt. Dann 125 ml lauwarme Milch dazugießen und mit 50g Mehl verrühren und für 20 Minuten gehen lassen. Das Mehl mit 30g Butter, 40g Zucker und einem Ei verkneten, das Hefestück dazugeben und alles gründlich durchkneten und erneut 45 Minuten gehen lassen.

Für die Creme die restliche Milch und Butter erhitzen. Das Mark und die Vanilleschote ebenfalls in die Milch geben und mit erhitzen. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker verrühren, bis sich dieser aufgelöst hat, dann den Matcha, die Stärke und den Esslöffel Mehl dazu geben und alles glatt rühren. Die heiße Milch langsam unter Rühren in die Eigelbmasse geben und dann durch ein Sieb wieder zurück in den Topf gießen. Jetzt die Creme bei mittlerer Hitze köcheln lassen, dabei ständig rühren, damit die Creme nicht anbrennt und sich keine Klümpchen bilden. Nun unter gelegentlichen Rühren abkühlen lassen bzw. mit Frischhaltefolie abgedeckt erkalten lassen.

Den Hefeteig auf ca. 25x40 cm ausrollen und zu zwei Dritteln mit der Matcha-Creme bestreichen. Dann vorsichtig aufrollen und in 12 gleich breite Stücke schneiden.

Diese in eine gefettete Muffinform legen und für 10 Minuten ruhen lassen. Bei 190°C (keine Umluft) im vorgeheizten Backofen maximal 20 Minuten backen. Nach dem Abkühlen die Röllchen aus der Form nehmen und mit Puderzucker bestreuen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Hola liebe Danii, ich kann leider nirgends deine email-Adresse finden, deshalb schreibe ich dir hier. Kannst du mir eine email schreiben an kochtopf(at)gmail.com. Es geht um deinen Gewinn!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Zorra,
      ich habe die Mail gerade losgeschickt.
      Sonnige Grüße Danii

      Löschen