Donnerstag, 9. Januar 2014

Amarula-Trüffel


Von drei Jahren hatte ich einen ähnlichen Trüffel allerdings mit Baileys zubereitet. Die sind so gut angekommen, dass ich sie eigentlich wieder machen wollte aber wie es so ist, hätte ich da eine große Flasche Baileys kaufen müssen und was soll ich damit. Vom Amarula hatte ich noch etwas da und da kam der halt in die Trüffel.

Zutaten:
1 Palette Vollmilch-Hohlkugeln
100 g Sahne
30 g Butter
100 ml Amarula
100 g Mandelblättchen
75 g Zartbitter-Kuvertüre
400 g Vollmilch-Kuvertüre

Zubereitung:
Die Sahne aufkochen und die Zartbitter-Kuvertüre sowie die gleiche Menge Vollmilch-Kuvertüre zugeben und rühren bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat. Die Canache auf ca. 25°C abkühlen und die Butter sowie den Amarula unterrühren. Die Canache bis kurz unter den Rand in die Hohlkörper einfüllen.

Über Nacht fest werden lassen und die Hohlkörper mit etwas Kuvertüre verschließen und trocknen lassen. Die Mandeln ohne Fett anrösten. Die Pralinen mit der restlichen temperierten Kuvertüre überziehen, in den Mandeln wälzen und auf Backpapier fest werden lassen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. Seit dem wir mal Amarula auf der Slow Food Messe bekommen haben, sind wir absolute Fans davon. Einfach lecker das Zeug und in den Trüffeln sicherlich auch richtig gut.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kannte den vorher nicht, da ich Liköre und ähnliches eigentlich nicht trinke aber eine Freundin hatte mir davon vorgeschwärmt und die Füllung (ich muss ja vor dem Abfüllen kosten*g*) war echt lecker.
      Viele Grüße Danii

      Löschen
  2. Deine Pralinen sind ein Traum!!! Wir hätten ein Pralinen-Austausch-Paket machen sollen ^^ ich muss auch noch meine restlichen verbloggen.
    Ich habe eine Flasche Amarula geschenkt bekommen. Wie schmeckt das? Ich habe mich bisher noch nicht getraut es zu probieren.
    Deine Pralinen kommen auf jeden Fall auf die Nachmachliste :)

    Liebste Grüße,
    Chaoselfe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs Lob und das mit dem Austausch-Päckchen können wir uns doch für dieses Weihnachten vornehmen, denn Deine Pralinen sehen auch immer so lecker aus. Vor allem die Nougat-Pralinen mit Cranberries und die Pfefferminz-Taler fand ich echt interessant.
      Geschmacklich geht es so in die Baleys-Richtung am besten mal ausprobieren. Ich kann mir den auch gut als Aromat in Torten und als Soße zu Eis vorstellen.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen