Montag, 28. Oktober 2013

Japanisch für Anfänger - Nimono


Da die Hälfte meiner Mitesser bisher mit asiatischem Essen wenig am Hut hatte, habe ich Gerichte herausgesucht, die nicht ganz so exotisch sind. Es gab Tsukune mit Enokisoße, Nimono, Pak Choi Stir-fry und Reis mit Furikake.

Damit es alle auch probieren, habe ich erklärt, es gibt Hackbällchen mit Pilzsoße, gedünstetes Gemüse, pikanter Schmorkohl und gedämpfter Reis.

Auf der Suche nach nicht ganz so exotischen japanischen Gerichten bin ich auf ein Rezept für Nimono gestoßen. Wenn ich es richtig verstanden habe, versteht man darunter ein Gericht, bei dem die Zutaten in einer Würzsoße aus Dashi, Sojasoße und anderen Aromaten unter köcheln gegart werden.

Zutaten:
2 mittelgroße Möhren
4 mittelgroße Kartoffeln
1 mittelgroße Zwiebel
100 g Shiitake-Pilze
1 Teelöffel Sesamöl
1 Teelöffel Öl
400 ml Dashi
1Teelöffel Zucker
1 Esslöffel Sake
1 Esslöffel Mirin
2 Esslöffel Sojasauce
Salz

Zubereitung:
Zuerst das Gemüse und die Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.  Die Zwiebeln achteln.

Das Öl erhitzen und darin zuerst die Zwiebeln anschwitzen. Dann die Kartoffeln und Möhren zugeben und unter rühren ca. eine Minute schmoren. Zum Abschluss die Pilze zugeben.

Jetzt die restlichen Zutaten zufügen und eventuell mit etwas Salz würzen. Das Gemüse zugedeckt bei niedriger Temperatur (simmern) garen lassen.



Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. klingt lecker =)
    nach einem richtigen Herbstgericht ^^

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich Dir recht geben, die Brühe wärmt auch sehr schön durch.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen