Donnerstag, 18. Juli 2013

Gemüse und Hackklößchen aus dem Backofen


Zur Zeit ist es ja viel zu warm zum Kochen, da sind gerade Gerichte sehr gut, bei denen man nicht die ganze Zeit am Herd stehen muss. Dieses Gericht lässt sich gut vorbereiten, dann in den Backofen schieben und man kann dann aus der Küche verschwinden. Ok man muss nochmal kurz rein, um das Gemüse auf dem Blech zu verteilen aber dann kann man schon wieder in kühlere Gefilde verschwinden.

Zutaten:
500 g Hackfleisch (ich hatte halb Rind halb Schwein)
500 g Quark
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Teelöffel Senf
1 Teelöffel Ketchup
1 Teelöffel türkisches Fleischgewürz
1 Ei
Paniermehl
1 altbackenes Brötchen
300 g Süßkartoffeln
300 g Kartoffeln
2 mittlere Möhren
1 kleine Zucchini
250 g Cocktail-Tomaten
2 rote Zwiebel
Olivenöl
2 Zweige Rosmarin
3 Zweige Zitronenthymian
1 Bund Schnittlauch
Salz , Pfeffer

Zubereitung:
Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Zwiebel und Knoblauch schälen und in fein würfeln. Das Brötchen ausdrücken und mit dem Hackfleisch, Zwiebel, Knoblauch, Senf und Ei verkneten, dabei soviel Paniermehl dazu geben bis die Masse nicht mehr klebt. Mit Fleischgewürz, Salz und Pfeffer würzen. Hackklößchen formen und auf ein geöltes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 40 Minuten braten.

Inzwischen Kartoffeln schälen, der Länge nach vierteln und in Scheiben schneiden. Möhren ebenfalls schälen und in Scheiben schneiden. Zucchini waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Das Gemüse mit 2 Esslöffel Öl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Rosmarin und Thymian von den Zweigen zupfen und fein hacken und  dazu geben. Nach ca. 20 Minuten zu den Hackklößchen geben.  Die Tomaten waschen und 10 Minuten vor Ende der Backzeit zum Gemüse geben.

Den Schnittlauch in dünne Röllchen schneiden, mit dem Quark verrühren und mit Pfeffer und Salz würzen. Alles zusammen anrichten.
Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Kommentare:

  1. mhhh, das klingt gut.. das werd ich für das nächste freie Wochenende mal ansetzen.. yamyam =)

    liebe Grüße
    shira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so ein schönes, schnelles, faules Rezept sehr gut geeignet fürs Wochenende, wenn man sich erholen will. Lass es Dir schmecken.

      Liebe Grüße Danii

      Löschen