Samstag, 19. Januar 2013

Kartoffelpürree mit Rosenkohl


Früher habe ich bei Rosenkohl immer die Flucht ergriffen aber mittlerweile esse ich ihn ganz gerne. Heute habe ich ein ganz einfaches Samstagsessen gekocht. Samstag mittags muss es bei mir häufig schnell gehen. Ich habe dann immer soviel zu tun und da fehlt die Zeit, um aufwändig zu kochen. Das hebe ich mir für abends oder Sonntags auf.

Zutaten:
1 kg Rosenkohl
700 g Kartoffeln
150 ml Milch
2 Esslöffel Butter
Pfeffer, Salz, Muskatnuss

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Dann in Salzwasser weich kochen. Das Wasser abgießen und die Kartoffeln abdampfen lassen. Mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken, dabei die heiße Milch zugießen und alles zu einer homogenen Masse verarbeiten. Mit Salz und Muskatnuss abschmecken.
Rosenkohl putzen und in kochendem Salzwasser garen, abgießen. Die Butter schmelzen und leicht bräunen lassen, dann den Rosenkohl dazu geben und etwas anschwitzen. Mit Pfeffer, Salz und etwas Muskatnuss würzen. Den Rosenkohl auf dem Kartoffelbrei anrichten.


Kommentare:

  1. Darf ich vorbei kommen? *~*
    Ich liebe Rosenkohl, aber meine beiden Männer kann ich damit jagen und allein zu essen find ich immer doof. ._.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar immer *g* Mit meiner Familie geht es mir genauso aber wenn alle unterwegs sind, koche ich für mich alle Essen, die sonst keiner will ;D

      Löschen
  2. Einfach aber gut. Solche Essen mag ich auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und die Zubereitung geht so schnell. ^^

      Löschen
  3. Brrrrrrrr, ich mag ihn immer noch nicht, meine Männer schon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Sohn mochte ihn auch nicht wirklich. Da habe ich einzelne Blättchen abgelöst, diese blanchiert und in Nussbutter geschwenkt. Da kam der Kohlgeschmack nicht so durch und er hat ihn gegessen. LG

      Löschen
  4. Mmmhhh, entweder man liebt ihn oder man hasst ihn ^^
    Ich hab mir auch wieder welchen an diesem Wochenende gemacht :)

    AntwortenLöschen