Samstag, 8. Dezember 2012

Türchen Nr. 8 Der Bratapfel


Der Bratapfel
Bayrisches Volksgut

Kinder, kommt und ratet,
was im Ofen bratet!
Hört, wie's knallt und zischt.
Bald wird er aufgetischt,
der Zipfel, der Zapfel,
der Kipfel, der Kapfel,
der gelbrote Apfel.

Kinder, lauft schneller,
holt einen Teller,
holt eine Gabel!
Sperrt auf den Schnabel
für den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den goldbraunen Apfel!

Sie pusten und prusten,
sie gucken und schlucken,
sie schnalzen und schmecken,
sie lecken und schlecken
den Zipfel, den Zapfel,
den Kipfel, den Kapfel,
den knusprigen Apfel.





Und nun zum Rezept:

Zutaten:
4 Äpfel
150 g Marzipan
3 Eigelb
1 Esslöffel Vanillezucker
50 g Butter
50 g Mandelblättchen
Zimt
1 EL Speisestärke
2 Esslöffel Zucker
250 ml Milch
1 Vanilleschote
Puderzucker

Zutaten:
Einen Deckel von den Äpfel abschneiden. Dann mit einem Apfel- oder Kugelausstecher aushöhlen. Das Marzipan mit einer Gabel mit einem Eigelb und dem Vanillezucker vermischen, dabei nach Geschmack mit etwas Zimt abschmecken.
Eine Auflaufform mit Butter fetten. Die Äpfel mit der Marzipanmasse füllen und etwas Butter obenauf legen, mit den Mandelblättchen bestreuen und in die Auflaufform setzen. Im Ofen bei 180°C solange gratinieren, bis die Masse gebräunt ist.
Derweil die Vanillesoße zubereiten. Die Speisestärke mit Zucker und 6 Esslöffeln kalter Milch anrühren. Das Mark der Vanilleschote mit einem spitzen Messer herauskratzen. Vanillemark und -schote zusammen mit der restlichen Milch aufkochen. Die angerührte Stärke langsam hineingießen und unter Rühren aufkochen und vom Herd nehmen. Die zwei restlichen Eigelb mit dem Schneebesen in die nicht mehr kochende Milch rühren. Die Vanilleschote entfernen.
Die Vanillesauce auf Tellern anrichten, je einen Bratapfel in die Mitte setzen und jeweils den mitgebackenen Deckel auf den Apfel setzen. Alles mit etwas Puderzucker bestreuen.

Kommentare:

  1. Eigentlich mag ich warmen Apfel nciht so gerne..also v.a. im Kuchen...aber in Bratapfel kann ich mich reinlegen!
    Das Gedicht ist voll süß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir hat das auch super gefallen, ich habe das auf einer Weihnachtsfeier gehört und dann solange gegoogelt, bis ich es gefunden habe. ;)

      Löschen