Sonntag, 4. November 2012

Dinkelbrot mit Quark, Kresse und Radieschen


Zufällig habe ich bei Heikes Blog ein Butterbrotevent entdeckt und da wollte ich doch gleich mal mitmachen, denn wer hier bei mir mitliest weiß, dass ich gerne Brot esse.

Bei mir gab es deshalb heute zum Frühstück ein lecker Quarkbrot mit Kresse und Radieschen. Zubereitet war es ganz einfach einfach.

Zutaten für 2 Personen:
4 Scheiben Dinkelbrot
250 g Quark
etwas Mineralwasser
1 Packung Kresse
1/2 Bund Radieschen
das Weiße von 2 Frühlingszwiebeln
Salz

Zubereitung:
Den Quark mit etwas Mineralwasser fluffig aufrühren, dabei mit etwas Salz würzen. Die Frühlingszwiebel fein schneiden und unter rühren. Den Quark auf dem Brot verteilen und mit Kresse und Radieschen bestreuen. Wer möchte kann auch noch etwas frisch gemahlenen Pfeffer darüberstreuen.



Butterbrot Event

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank, Danii!
    Quark mit Radieschen und Frühlingszwiebeln und Kresse, so einfach sich das auch anhört:
    Die Besucherkinder essen die Schüssel leer, als hätten sie nie was besseres bekommen. Das stimmt mich nachdenklich...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde die einfachsten Sachen sind häufigst die leckersten. Und leider habe ich die Erfahrung machen müssen, dass viele Kinder solche Essen gar nicht mehr kennen.
      Liebe Grüße Danii

      Löschen
  2. Hallo Danii, ich wollte dir eigentlich eine e-mail schreiben. Weiß aber nicht wohin.... Könntest du mir bitte eine Adresse zumailen? Wollte dir eine Blogeinladung senden. Danke schön! :D
    Midoriblogg@yahoo.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Dir mal eine Mail geschickt ;)

      Löschen
  3. Die Brote hast du ja richtig schön in Szene gesetzt. Ich wünsch dir viel Glück beim Event damit.

    Ich gehöre bestimmt zu den wenigen Leuten hier, die ohne Butterbrot aufgewachsen sind. Bei uns gab es nicht einmal Butter unter dem Belag.

    Dein Brot sieht so appetitlich aus. Was ein Glück, dass ich heute feine Rote Radieschensprossen bekommen habe. Morgen wird noch ein Brot gekauft und dann mixe ich mir meine Tôfucreme (du weißt ja, wir essen keinen Quark).
    Eine schöne Inspiration.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns gab es ja so kreativen Brotbeläge wie Banane, Zucker oder "Trinkfix" (war ein Instant-Kakaogetränk als ich Kind war) und immer mit "guter" Butter, weil meine Mutter der Meinung war, meinen Bruder und mich nur so groß zu bekommen ;D Na ja ganz so schlimm wars nicht wirklich, sie war auch ein großer Gartenfan und es gab immer Gemüse satt.
      Aber auf Deine Tofucreme bin ich schon gespannt, vielleicht probiere ich das auch mal obwohl ich bisher noch nicht so viel leckeren Tofu zu essen bekommen habe.
      Lieben Gruß Danii

      Löschen